Schlagwort: GEMA

GE MA weg

Alles zum Thema GEMA. Es gibt bei diesem Thema gute aber auch schlechte Nachrichten. Wir klären:

  • Wer oder Was ist die GEMA? 
  • Wer ist ein Veranstalter? 
  • GEMA auf Deiner Hochzeit.
  • GEMA als DJ.
  • GEMA beim Standesamt.
  • GEMA in euren Hochzeitsvideo.

Rechtliches vorab. Diese Podcast Folge und Blog Beitrag ist keine Rechtliche Beratung zum Thema Musikrechte und Lizenzen und darf nicht als solches gesehen werden. Die Nutzung oder nicht Nutzung von Lizenzen muss stets vom Veranstalter geprüft werden.

Urheberrechtsverletzungen können sowohl zivil- als auch strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben.

Quelle: urheberrecht.de

Ich hatte gesagt es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute zuerst. NEIN, ihr braucht auf eurer Hochzeit keine GEMA Lizenz Gebühren zahlen. Aber… ganz so einfach ist das Thema dann doch nicht. Ich erkläre dir kurz die wichtigsten Faktoren und gebe dir mit diesem Beitrag einen sicheren Einblick zum komplexen Thema Lizenzen.

Wer oder Was ist die GEMA? 

Wikipedia Auszug: GEMA – steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte und ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik. Sie verwaltet in Deutschland die Nutzungsrechte aus dem Urheberrecht von mehr als 68.000 Mitgliedern (Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Quelle: Wikipedia

„Es ist eben ein sehr kontroverses Thema aber in Summe doch eine gute Sache, da die Künstler und die Kunst selbst so ihren Tribut finden.“

DJ Chris Baidu

Wer ist ein Veranstalter? 

Bist du Veranstalter als Brautpaar? Ja! Warum?  Veranstalter ist eine natürliche oder juristische Person, die eine Veranstaltung durchführt, die organisatorische Verantwortung übernimmt, das unternehmerische Risiko und die Haftung trägt. Was in dem Fall der Hochzeitsplanung, Organisation einer Hochzeit sowie die Durchführung einer Hochzeit als natürliche Person vollständig beschreibt.  Quelle: Wikipedia

Du bzw. ihr tragt die Verantwortung von eurem Event. Nicht die Location, nicht der DJ. Die Dienstleister tragen natürlich für ihr jeweiliges Fachgebiet die Verantwortung aber nicht als ganzes in Summe. Einfaches Beispiel währe, die Location sorgt für den Brandschutz. Das bedeutet es müssen Rauchmelde installiert sein, Rauchabzug muss gewährleistet werden und die Notausgänge müssen immer verfügbar sein. Du als Veranstalter muss aber dazu noch dafür sorgen, das keiner Raucht in der Location, das der DJ seine Nebelmaschine nur nach Absprachen einschaltet, das der Notausgang nicht mit Tischen oder Stühlen zugestellt wird. Es ist also immer mit Führsorge zu leistet. 

GEMA auf Deiner Hochzeit

Eingangs sagte ich das Du keine GEMA Gebühren für Lizenzen zahlen musst. Das stimmt auch sofern folgende Kriterien erfüllt werden: 

  • Du bist mit allen Personen in einer persönlichen Beziehung, keine Fremden Personen besuchen dein Event.
  • Du nimmst kein Eintritt um deine Kosten zu decken. 

Also gute Nachricht, keine Lizenzgebühren.

GEMA als DJ

Was ist mit dem DJ? Der spielt doch Musik ab, fragst du dich? Genau und das auf deinem privaten Event ohne öffentliche Wiedergabe und ohne das fremde Personen dafür Eintritt bezahlt haben. Wie in einem Club zum Beispiel. Der DJ zahlt in den besten Fällen aber dennoch GEMA Lizenzen, da er durchaus auch öffentlich gebucht wird. In meinem Fall zahle ich den Tarif VR-Ö für die Vervielfältigung der Musik und Nutzung im öffentlichen Raum. Damit darf ich in Clubs, Firmenfeiern, Geschäftseröffnungen und der Gleichen öffentlich spielen und du genießt den Vorteil Lizensierte Musik auf deinem Event zu hören. Somit bist du in diesem Fall, wenn du dich für mich entscheidest, auf der sicheren Seite.

Eingangs sagte ich auch es gibt eine Schlechte Nachricht. 

GEMA beim Standesamt

Was bedeutet das für Dich? Bei der Trauung im Standesamt seit ihr nicht mehr nur privat unterwegs sondern im öffentlichen Raum bzw. ist eine fremde Person anwesend. Dafür hat die GEMA einen eigenen Tarif entwickelt der da heißt:

Tarif WR-Hz

Aber auch hier keine Sorge. Du zahlst einmalig eine Pauschale von 18€ und damit seit Ihr beide auf eurer Hochzeit Save. Du kannst aber auch prüfen in wie weit die genutzte oder gesungene Musik GEMA lizensiert ist. Ist diese frei, brauchst du die Pauschale nicht zu zahlen.

GEMA in euren Hochzeitsvideo

Alles was wir bis jetzt besprochen haben war die Feier und die Trauung. Aber ihr werdet bestimmt auch einen Fotografen oder Videografen haben oder einen Freund der so nett ist und alles via Cam aufnimmt. Solltet ihr euch dann entscheiden das schön geschnittene Video öffentlich zugänglich zu machen auf z.b. Youtube, dann achtet auf die Lizenzrechte der verwendetet Musik. Es gibt im Internet Musik frei zu erwerben mit freien Lizenzrechte und diese in eurem Video zu nutzen. Einfach mal danach suchen. Ein professioneller Videograph wird euch diesen Service selbstverständlich bieten und dafür sorgen das ihr da keine Konsequenzen fürchten müsst. Wo übrigens wieder der Vorteil von professionell zu Privat liegt. Das ist meist die Falle die Dir im schlimmsten Fall sehr viel Geld kosten kann. 

Fazit

Nicht alles ist so schlimm wie es meist wahrgenommen oder propagiert wird. Erkundige dich und sei immer informiert. Vertraue auf professionelle Dienstleister und geh somit stress und sorgenfreier in deine Planung.

DJ Chris Baidu

GEMA? Ich hab was davon gehört muss ich das auch zahlen?

Ein ganz klares vielleicht. Zunächst sollst du wissen, dass ich als DJ verpflichtet bin GEMA gebühren zu begleichen, da ich Kopien von Musiktiteln zur öffentlichen Wiedergabe verwende. Eine Kopie ist bereits dann vorhanden, wenn ein Original gekauftes Lied (von z.B. iTunes,  Music) auf einen anderen Datenträger kopiert wird. Ich bin nach Tarif VR-Ö lizenziert und bei der GEMA Bezirksdirektion Dortmund gemeldet. Somit für private und öffentliche Feiern vorbereitet. Ob Du als Auftraggeber auch GEMA Gebühren zahlen musst, klärst Du am Besten vorab mit der GEMA selbst. Als privater Kunde für z.B. Hochzeiten und Geburtstage, musst du nach aktuellem Urteil vom AG Bochum keine Gebühren bezahlen. Dies ist allerdings keine Rechtsgültige Aussage. Siehe Urteil vom 20.01.2009 – 65 C 403/0 Quelle: openjur.de

Ich zahle freiwillig gerne, da es anders als bei der GEZ, keine unzeitgemäße Forderung ist. Das Geld kommt den Künstlern zugute und somit am Ende der Kette auch wieder uns den Verbrauchern. Also mach gerne mit und sei fair.