Heiraten im Sommer ist langweilig. Cool, wer im Winter heiratet!

Pro Sommer

Die einen denken Sommer, Sonne, blauer Himmel, draußen grillen, Trauung im freien. Das spricht unter anderem für den Sommer. 

Contra Sommer

Dagegen spricht, volle und ausgebuchte Locations, Hitze drinnen und draußen, die Gäste sind bei schlecht gekühlten Locations fast nur draußen und dem zufolge ist auf der Tanzfläche nichts los. Je nach Temperatur wird es auch in den teuren Klamotten schnell ungemütlich und man will nur raus aus dem Fummel. 

Pro Winter

Also alle Nachteile sind im Umkehrschluss Vorteile für die Winterhochzeit. Warum heiraten also so wenige Paare nicht im Winter? Ehrlich gesagt weiß ich es auch nicht. Den eins ist klar, der Winter hat seinen ganz eigenen Charme. Es ist draußen kalt, wenn du glück hast schneit es und wenn nicht erzeugst du es natürlich für deine Fotos trotzdem (künstlich). Die Kulisse ändert sich schlagartig, weil der Winter von sich aus bereits extrem romantisch daher kommt. Was gibt es schöneres und romantischeres als zusammen vor dem Kamin zu sitzen, mit einem heißen Getränk und draußen ist es eisig kalt und schneit. Hollywood lässt grüßen. 

Contra Winter

Es gibt also einfach keinen Grund nicht im Winter zu heiraten. Die Locations haben aktuell weniger Buchungen und du bekommst die besseren Termine. Natürlich ist es kalt. Daran sollte man bzw. Frau denken, wenn es für Fotos nach draußen geht.

EQLEF® Brautzusatz Elfenbein Kunstpelz Hochzeit Braut Schal Brautschal Brautjacke Cape, One size, Weiß

Tipp vom Profi

Wer nicht lange zögert und sofort bucht und plant, bekommt hier das deutlich bessere Angebot. In jeder Hinsicht.